Spenden | Kontakt | Feed abonnieren via RSS / E-Mail

 

Jetzt massiv Porto einsparen: Standardbrief mit [Postleitzahl] und ein paar Cent - das klappt tatsächlich! Aber das ist noch längst nicht alles. Diese Sache, von der kaum jemand weiß, gibt den Blick frei für das, was die BRiD tatsächlich ist: ein besetztes Land und kein souveräner Staat!
Waffenstillstand seit über 60 Jahren: "Der Bund trägt die Aufwendungen für Besat­zungs­kosten" (Art. 120 GG) "Wir sind alle getäuscht würden." "Was ist denn die Aufhebung der Aufhebung?" Ein Vortrag von Andreas Clauss, der erklärt, was die BRiD tatsächlich ist: eine Treuhandverwaltung der Alliierten, ein besetztes Land und kein souveräner Staat. Und mit die größten Täuscher und Betrüger überhaupt sind die Politiker und Massenmedien in diesem Fast-Staat! “Wir sind keine Mandanten des deutschen Volkes, wir haben den Auftrag von den Alliierten.” Konrad Adenauer
Helfen Sie mit TTIP/TAFTA zu stoppen. Mehr Infos hier oder direkt zu den Petitionen von Um­welt­institut (>128.000 Mitzeichner) und Campact (>620.000 Mitzeichner)!. Helfen Sie ebenfalls mit CETA zu stoppen. Mehr Infos hier und hier im Video mit Holger Strohm. Weiter unten auf der Seite finden SIe jede Menge Links zu Petitionen gegen CETA, TiSA, TTIP/TAFTA. Am besten Sie zeichnen alle mit. Die Politgangster müssen unter Druck gesetzt werden, sonst machen sie, was sie wollen.
Bundesregierung gibt sich die Kugel: gesteht 20 Jahre Climate Engineering (Chemtrails). Unterzeichnen auch Sie die Petition Befragung der Bundesregierung zu Climate-En­gi­nee­ring/Chemtrails. Es ist nur eine Befragung. Es können alle nur gewinnen! Auch Bürger anderer Länder sollten diese Petition mitzueichnen, es geht wirklich um extrem viel.

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Die verdeckte Operation "Ebola": 30 Antworten auf die Frage: "Wer profitiert?"

Graphik: Quelle
"Bei jeder größeren verdeckten Operation gibt es immer mehrere Ziele und Ebenen von Gelegenheiten, die nicht vertan werden. Interessant ist, dass 99,99% der Spieler, die gewinnen, noch nicht einmal realisieren, dass das Ganze geplant war." (Der Magier erwacht, Jon Rappoport)

Jon Rappoport
Activist Post
(Übersetzung: stopesm.blogspot.com)

Es folgt keine vollständige Liste der Ziele, die mit der verdeckten Operation "Ebola" erreicht wurden, aber die meisten Punkte werden wohl genannt.

In zufälliger Reihenfolge:
  1. Es wird vom weiterhin anhaltenden Krieg der USA im Nahen Osten abgelenkt, er verschwindet auf die hinteren Seiten.
  2. Die Impfstoff- und Medikamentenverkäufe der Pharmaunternehmen steigen.
  3. Die Öffentlichkeit wird weiter konditioniert, alle Impfstoffe zu akzeptieren, allen medizinischen Anordnungen zu folgen, unechte Epidemien als real zu betrachten, Krankheitserreger und "unberechenbare Krankheitsausbrüche" zu fürchten
  4. Wer Angst hat, ist leichter zu kontrollieren.
  5. Die Öffentlichkeit wird konditioniert ihr gesamtes Leben von der Wiege bis zur Bahre unter der Macht des medizinischen Kartells und ärztlichen Anordnungen zu verbringen.
  6. Mega-Konzerne und Finanziers gewinnen mehr Kontrolle über die reichhaltigen Ressourcen von Westafrika.
  7. Die US-Regierung stationiert noch mehr Militär in Westafrika zur Verbesserung und Erweiterung ihrer Operationen auf dem afrikanischen Kontinent. Der wichtigste wirtschaftliche Konkurrent in Afrika ist China.
  8. Die CDC (Centers for Disease Control) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erweitern ihren Einflussbereich, rechtfertigen ihre Budgets und versuchen als Beschützer der Menschheit aufzutreten.
  9. Ebola Forscher erhalten neue Gelder und Unterstützung, gewinnen an Ansehen und Status, bekommen Auszeichnungen.
  10. Die Industrie für Diagnose- und Testverfahren brummt.
  11. Die Verwendung von irrelevanten, nutzlosen und unzuverlässigen Diagnose- und Testverfahren für Ebola bereitet den Boden für die Zukunft, wenn Tausende oder sogar Millionen von gefälschten positiven Testbefunden völlig aus der Luft gegriffene, sog. Epidemien erfinden, in denen Viren absolut überhaupt keine Rolle spielen. Genau wie jetzt.
  12. Irrelevante oder gar nicht existierende Viren dienen zum Kaschieren tatsächlicher und unbequemer Krankheitsursachen z. B. durch industrielle Verschmutzung, landwirtschaftliche Pestizide, genetisch veränderte Lebensmittel (GVO), Fracking-Chemikalien, radioaktive Strahlung usw.
  13. Die Medizin-Kartell und die Regierung als Verbündete kommen einen Schritt weiter zur Impfung der gesamten Bevölkerung ohne Ausnahmen.
  14. Das Vergiften und Schwächen der Bevölkerung insgesamt durch Impfstoffe und Medikamente kommt so voran; Geschwächte sind leichter zu kontrollieren.
  15. Selektive Quarantäne ermöglicht verfassungswidrige staatliche Kontrolle über Menschen. Eine faule Epidemie kann die Verhängung des Kriegsrechts auf breiter Front auslösen.
  16. Unter dem Vorwand die Träger von Viren zu verfolgen, kann der Überwachungsstaat erweitert werden.
  17. Durch die Kombination einer Epidemie als verdeckte Operation in Verbindung mit offenen Grenzen können Regierung und Gesundheitsbehörden behaupten, es gebe eine große Zahl von nicht geimpften Menschen in den USA (Einwanderer) - und um die Gesundheit der Herde zu schützen - "Herdenimmunität" -, sei es notwendig, dass jeder geimpft werden müsse.
  18. Unter dem Deckmantel "einer globalen Pandemie" kann hochgiftige moderne Medizin in jeden Winkel der Erde expandieren als "notwendige Plattform zur Behandlung von 'infizierten Populationen'".
  19. Das DOD (Department of Defense) und DHS (Department of Homeland Security) erweitern ihre Operationen, denn "jede Pandemie ist eine Bedrohung der nationalen Sicherheit."
  20. Die Sicht der Globalisten mit einer Welt und einem alles kontrollierenden System wird gestärkt - "jede Epidemie bedroht uns alle, wir sitzen alle im selben Boot, wir brauchen neben weiteren Innovationen vor allem ein koordiniertes medizinisches System für den gesamten Planeten."
  21. Weitere Kontrolle von oben nach unten - Reisen egal mit welchem Ziel können beliebig beschnitten werden.
  22. Durch Deklaration von "infizierten Zonen" können wirtschaftliche Attacken durch Isolierung und Quarantäne dieser Zonen verübt werden. Die Folgen sind entgangene Geschäfte und Gewinne - der IWF und die Weltbank können nun einschreiten und drakonische Auflagen für Kredite verhängen im Tausch für die Übergabe der betroffenen Gebiete unter die Kontrolle der Mega-Unternehmen.
  23. Angesichts der "Angst vor einer Epidemie" können alle staatlichen Krankenversicherungsprogramme auf dem Planeten einschließlich Obamacare mehr Macht über die Menschen gewinnen - "Wir sind hier, um Sie vor Krankheit und Tod zu schützen, akzeptieren Sie besser alle Diagnosen und Behandlungen; keine freie Wahl, kein Widerstand ... "
  24. Es können weitere Angriffe auf traditionelle und natürliche Heilmethoden gestartet werden - "Wie können Menschen es wagen, Ebola mit etwas anderem zu behandeln als mit (unsicheren und toxischen) Medikamenten und Impfstoffen."
  25. In verdeckter Propaganda ist vom "tiefsten, dunkelsten Afrika" die Rede, dem Ort, wo schreckliche Dinge herkommen.
  26. "Der Killervirus" fungiert als Titelgeschichte zur Verschleierung der jahrhundertelangen Schwächung und Dezimierung der Bevölkerung Afrikas durch Hunger, Kriege, kontaminierte Wasserversorgung, Überbevölkerung, Diebstahl von fruchtbarem Ackerland und anderen natürlichen Ressourcen und giftigen Impfungen.
  27. Mehrere Regierungsbehörden (DHS, DOD, CDC, SEC, NIH, CIA, NSA, FBI, etc.) koordinieren Pläne und Übungen zur "Bekämpfung einer Pandemie". Die gemeinsame Pläne gehen einher mit der Befugnis die Bewegungen und Aktionen der Bevölkerung zu kontrollieren.
  28. Natürlich können zu jedem Zeitpunkt Impfstoffe (die ohnehin bereits nur eine giftige Suppe von Chemikalien und Krankheitserregern sind) verdeckt mit anderen toxischen Elementen ausgebracht werden einschließlich derjenigen, die Sterilität und Unfruchtbarkeit verursachen.
  29. Weiterhin gibt es verstärkt Bestrebungen, dass Impfstoffe und Medikamente direkt in Lebensmitteln enthalten sind und aus der Luft gesprüht werden.
  30. Durch den "Ablenkungseffekt" von "Ebola" lässt die Aufmerksamkeit für andere Ereignisse, Vorkommnisse und Operationen nach, darunter: NSA-Spionage, Benghazi, Fast & Furious, die Allianz der US-Regierung mit dem Drogenkartell Sinaloa, ISIS usw.
Der "Krieg gegen die Epidemie" ist dem "Krieg gegen den Terrorismus" ziemlich ähnlich und beinhaltet den gleichen Verlust an Privatsphäre und Freiheit.

Und natürlich profitieren die Medien, weil sie eine große Gruselgeschichte haben - die Zugriffe und die Verkäufe steigen, und ihre Werbekunden sind zufrieden.

Die Realität produzierende Wirtschaft (Reality Manufacturing Company), wie ich sie nenne, kann absolut zufrieden sein. Sie hat gerade aus dem Stand eine neue Front gefälschter Wirklichkeit erfunden, und unzählige Leute haben sie ihr abgekauft anstatt sich ihre eigene Realität vorzustellen und zu erfinden. Der Tag, an dem die tiefgreifendste aller Revolutionen geschieht, wird also weiter in die Zukunft geschoben.

Diese "Wer profitiert"-Liste erklärt zum Teil, warum ich so ausführlich über die faule Epidemie mit dem Namen "Ebola" geschrieben habe.
Übersetzung: stopesm.blogspot.com (Nummerierung hinzugefügt)

Es darf ergänzt werden, dass eine Vielzahl von gutmenschlichen NGOs, die fast alle ebenso Mitglieder der Klimasekte sind, die Ebola-Welle genutzt haben und teilweise gigantische Erfolge verzeichnen konnten. Das wird ihnen sicherlich enorm dabei helfen, die Politiker noch mehr in die Klimafalle und uns alle in den Klimawahnsinn zu treiben.

► alles lesen bei Activist Post

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Deutsche Autoindustrie Opfer der Klimasekte

Die Autoindustrie ist immer wieder eines der besten Beispiele für eine Industrie, die Opfer der Klimasekte wurde. Es dürfte wohl nicht übertrieben sein, dass Deutschland in jeder Hinsicht die besten Autos baut und schon immer gebaut hat, egal ob das nun in China geschieht oder hier. Aber der Klimaglaube macht auch vor der Autoindustrie nicht halt, er befällt wie ein lebens­bedroh­liches Krebsgeschwür alles Gesunde.

Aber was passiert? Wird dieser Krebs bekämpft? Fragt jemand nach den Ursachen für diese Krankheit statt nur die Symptome zu behandeln, genau wie das in diesem Land auch in der Krankheitsindustrie seit Jahr und Tag üblich ist, die euphemistisch und absolut irreführend auch gerne Gesundheitsindustrie genannt wird?

Wehren sich die Manager der deutschen Autoindustrie etwa gegen die irren Vorgaben der amoklaufenden EU-Kommissars-Mafia - einer Bande nicht demokratisch gewählter sondern im Hinterzimmer der Macht ernannter Krimineller als Handlanger der Machtelite -, die in gewohnt EU-diktatorischer Art CO2-Grenzwerte meint nach Gutsherrenart festlegen zu können, obwohl der ganze CO2-Schwachsinn an den Haaren herbeigezogen, alles eine einzige irrsinnige, große, fette Lüge ist? Nein! Null! Nada! Nothing! Die hoch, höher und höchst bezahlten Manager der deutschen Autoindustrie stülpen sich genau wie in diesem Film alle artig die Papierhütchen der Klimasekte auf, steigen auf den Stuhl der Klimasekte und machen den Klimaaffen!

Niemand von diesen Managern und Managerinnen hat offenbar noch Verstand und Courage genug um dem Politbetrügergesindel mal ordentlich vors Schienbein zu treten und unterstützt von einer eindeutigen Geste mit dem Mittelfinger zu fragen: "Was wollt ihr Klimaspinner, CO2-Grenzwerte? Habt ihr'n Rad ab?"

Im Gegenteil, sie sind sogar frech und dreist genug sich auch noch üppigst finanziell zu bedienen - lügen­basiert, versteht sich -, und die Eigentümer haben das alles zu finanzieren, selbst auf die Gefahr hin, dass das unfähige, feige Managerpack über kurz oder lang den gesamten Laden vor die Wand fährt wegen des CO2-Wahn­sinns, und die Eigentümer vor dem absoluten Nichts stehen.

Aber wissen die Eigentümer überhaupt, was in ihrem Unternehmen bereits seit Jahren passiert, welcher Spuk, welches Gespenst inzwischen die Vorstandsetagen der Autohersteller beherrscht? Woher sollten sie es wissen, möchte man fast fragen, denn wahrscheinlich lesen sie wie schon immer nur die verlogene Main­stream­huren­presse und haben deshalb nicht den Schimmer einer Ahnung, dass die CO2-Lüge die größte Lüge aller Zeiten ist in deren Windschatten die mit Abstand größten Verbrechen aller Zeiten verübt werden, ohne dass dies den meisten Menschen überhaupt bekannt wäre. Sie hätten vielleicht Beiträge wie diesen lesen sollen:
"Der mit der Klima-Lüge im Zusammenhang stehende Betrug ist inzwischen unvergleichlich. Es gibt in der Geschichte der Menschheit kein vergleichbares Thema, mit welchem jemals zuvor nahezu die gesamte Bevölkerung des Planeten in derartiger Weise belogen, betrogen und ausgebeutet wurde, wie mit Erfindung des “Treibhausgases” CO2." [Quelle]
Aber falls die Eigentümer über diese größte und gefährlichste Lüge aller Zeiten informiert sind, wo ver­dammt noch mal ist dann ihr Widerstand? Wo sind die Aktionäre, die seit Jahrzehnten von Divi­denden­erträgen leben, die aber bald vor dem Aus stehen könnten? Warum steigt den Automanagern und den kri­mi­nel­len Polit­huren niemand aufs Dach?

Wo ist der Widerstand derer, die noch denken kennen und Rückgrat genug haben, unfähige Vorstände und Aufsichtsräte ordentlich in die fetten Selbstbedienerärsche zu treten und die natürliche Ordnung wieder­her­zu­stellen: Eigentümer - Angestellte! Die angestellten Manager sind nicht die Eigentümer! Sie können nicht tun und lassen, was sie wollen, sondern sind verpflichtet im Interesse der Eigentümer zu handeln. Ein mittelfristig drohender Bankrott des Unternehmens wegen der Befolgung der CO2-Vorgaben einer Politik außer Rand und Band ist ganz sicher nicht im Interesse der Eigentümer.
"Politik verstümmelt Deutschland

Die leidige Diskussion um irgendwelche Klimaziele wird im Mainstream durch die Leser geprügelt. Kritik daran ist nicht erlaubt und wird teils noch nicht mal in Leserkommentaren zugelassen. So führt der CO2-Schwindel in die perfekte Gesinnungsdiktatur und am Ende zur Deindustrialisierung. Ex-Thyssen-Chef Spethmann: Unsere Politiker verstümmeln Deutschland.

MMnews gibt hier einen nicht veröffentlichten Kommentar von Ex-Thyssen-Chef Dieter Spethmann wider. Dieser schrieb zum FAZ-Artikel "Klimaziele 2030 - Klimapolitik nervt Europas Stahlkocher" folgende Meinung:

Unsere Politiker verstümmeln Deutschland - Arbeitsplätze ade - Sozialstaat ade

Unsere Politiker stufen in ihrer großen Mehrheit CO2 als Schadstoff ein. Das ist reine Ideologie. Denn es ist naturwissenschaftlich falsch. Dieser wichtigste Pflanzennährstoff ist kein Schadstoff. Seine Klimasensitivität liegt unter 1°C, deshalb haben CO2-Emissionen keinen schädlichen Einfluss auf das Klima. Trotz steigender CO2-Emissionen sinkt denn auch die Globaltemperastur seit 1998.

Gleichwohl hat sich die Berliner und auch die Brüsseler Politik dieser Ideologie verschrieben, jeder realen Argumentation gegenüber resistent. Man wird später lamentieren „Wie konnte es nur dazu kommen?“ So fragte man auch nach 1945. Meine Antwort für diesmal wie die meines Vaters damals: Durch systematische Ausschaltung des demokratischen Prinzips. Heute werden die deutsche und die EU-Politik nur noch in Glashäusern gemacht. Wir Bürger haben nichts mehr zu sagen, nur noch alles hinzunehmen.

Diese Lesermeinung verschwand durch den FAZ-Moderator. Bisher ist es so, dass die leistungsfähigsten europäischen Hüttenwerke am Niederrhein stehen. Sie bilden seit mehr als sechs Jahrzehnten das Rückgrat der deutschen Industrie und damit des Wohlstands und des Sozialstaates Deutschland. Aufgrund der Qualität, die ich dieser Bundesregierung zubillige, halte ich es für durchaus möglich, dass sie dem deutschen Sozialstaat den industriellen Boden entzieht. Wir hätten dann – wieder einmal in der jüngeren deutxhen Geschichten – die Aushöhlung des demokratischen Prinzips in Aktion. Nachher will es keiner gewesen sein."
► alles lesen bei MMnews

Siehe auch:
Sowie:

Bitte unterzeichnen Sie unbedingt die Petition "Befragung der Bundesregierung zu Climate-Engineering/Chemtrails" (bis 07.01.2015). Es ist nur eine Befragung, wir können also alle nur gewinnen! Auch Menschen aus dem Ausland sollten diese Petition unterzeichnen. Vielleicht geht den Klimafanatikern ja doch noch ein Licht auf, und sie bemerken, dass sie der größten Lüge aller Zeiten aufgesessen sind, in deren Windschatten die mit Abstand größten Verbrechen aller Zeiten begangen werden (Geo-Engineering, Chemtrails, Wetter/Klima als Superwaffe ...). Lesen Sie bitte vorher diesen Artikel: Der lange Arm der Klimasekte: openPetition

EU verschärft Klima-Faschismus

"Der mit der Klima-Lüge im Zusammenhang stehende Betrug ist inzwischen unvergleichlich. Es gibt in der Geschichte der Menschheit kein vergleichbares Thema, mit welchem jemals zuvor nahezu die gesamte Bevölkerung des Planeten in derartiger Weise belogen, betrogen und ausgebeutet wurde, wie mit Erfindung des “Treibhausgases” CO2.

tagesschau.de:
Der EU-Gipfel hat sich auf ein umfassendes Klima- und Energiepaket mit Zielen bis 2030 geeinigt. Die EU-Staats- und Regierungschefs schwächten auf Druck Großbritanniens und Polens jedoch die Zielmarke für das Energiesparen ab. Jetzt werden mindestens 27 Prozent statt der bisher geplanten 30 Prozent angestrebt.

"Es war nicht einfach, überhaupt nicht - aber wir haben es geschafft, zu einer fairen Entscheidung zu kommen", sagte der scheidende Gipfelchef Herman Van Rompuy nach fast neunstündigen Beratungen. "Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen der Menschheit."

Der Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) soll im Vergleich zu 1990 verbindlich um mindestens 40 Prozent sinken.
Von Rolf Finkbeiner

Die Europäische Union hat wieder einmal beschlossen, Naturgesetze außer Kraft zu setzen. Der Beschluss war fast einstimmig und die Natur hat jetzt bis 2030 Zeit, sich den Forderungen bedingungslos zu unterwerfen. Erfahrungsgemäß kümmert es den Planeten jedoch herzlich wenig, wenn ihm jemand Vorschriften macht. Insbesondere die Ökofaschisten und die Brüsseler Diktatur glauben trotzdem weiterhin fest an ihre uneingeschränkte Macht über das gesamte Universum und seine Gesetze.

Ist es nicht herrlich, wie sich sie lächerlich machen, diese sogenannten Volksvertreter? Freilich hat nicht jeder Mensch das Vergnügen, über dieses erbärmliche und dennoch einmalig arrogante Lügengesindel zu lachen, weil viele die Absurditäten dieser widerwärtigen Kreaturen gar nicht durchschauen. Immerhin nehmen nicht alle Bürger diesen neuerlichen Irrsinn wortlos zur Kenntnis.

Kritiker des nun beschlossenen Kompromisses gibt es übrigens zweierlei. Da wären zum einen diejenigen, welche sich immer noch weit in der Minderheit befinden und darüber Bescheid wissen, was hier gespielt wird. Sie wissen um die Klima-Lüge und das erfundene Märchen vom bösen CO2, das angeblich unser Klima erwärmen soll, welches sich aber in Wirklichkeit einen feuchten Kehricht um diese Behauptung schert. Seit fast 20 Jahren geschieht nichts dergleichen, sondern die Temperaturen sinken trotz des ansteigendem CO2 sogar leicht nach unten.

Zum anderen wäre da die deutlich größere Fraktion derjenigen, denen diese politischen Beschlüsse längst nicht weit genug gehen. Es muss sich bei jenen Leuten entweder um superreiche Ökojünger handeln oder um echte Masochisten, die schlussendlich gar dazu bereit wären, ihr eigenes Leben zu opfern, bloß um damit vermeintlich das Klima der Erde zu retten.

Zumindest aber sind diese überwiegend faschistisch veranlagten Blockwarte scheinbar bereit, die Konsequenzen ihrer Forderungen zu tragen. Sie fordern zusätzliche “Klima”-Steuern, massive Einschränkungen in der Lebensweise, weitere finanzielle Repressionen der Bürger und Unternehmen und natürlich die Einführung eines weltweiten diktatorischen Machtsystems, welches angeblich der einzige Weg sei, um die Welt vor dem zerstörerischen Wirken des Menschen zu bewahren.

Was geht wohl in den Hirnen solcher Leute vor, die sich selbst für den Erhalt des Planeten opfern wollen? Moment einmal, hier muss es sich um ein Missverständnis handeln. Keiner dieser Klima-Faschos hat seine vollmundigen Forderungen auch nur ansatzweise auf sich selbst bezogen oder sich bei den gewünschten Einschnitten selbst mit eingeschlossen. Die vielfach von dieser linksgrünen Klientel geforderten zusätzlichen Maßnahmen und Vorschriften, welche weitaus drastischer sind als von der Politik gerade beschlossenen wurde, sollen selbstverständlich allesamt ausschließlich für “die anderen” gelten.

Alles andere wäre dann doch zu erstaunlich gewesen. Schließlich handeln diese Ökofaschisten stets genauso wie ihre großen kommunistischen Vorbilder aus der Politik: Gesetze gelten immer nur für die breite Masse, niemals jedoch für die auserwählte “Elite”, wozu sich die Grüninnen und all die CO2-Sektenanhänger natürlich ebenfalls zählen.

In sämtlichen unter dem Kommunismus zusammengebrochenen oder noch heute sterbenden Ländern hat die jeweils herrschende Klasse nach genau dieser Räson gelebt. Sie selbst standen über den Dingen und genossen all diejenigen Privilegien, welche sie ihren Untertanen als böse, kapitalistisch und unsozialistisch predigten. Auch die Neokommunisten in Brüssel, Berlin und anderswo leben selbstverständlich nach der identischen Devise.

So verwundert es uns in keinster Weise, wenn Angela Merkel behauptet, die jetzt beschlossenen Klimaziele seien für unsere Bananenrepublik ein Klacks. Was den Anteil sogenannter “erneuerbarer Energien” betrifft, lägen wir ganz vorne und würden uns zudem selbst weitaus strengere Ziele setzen.

Genauso wie Merkel hier jegliche geltenden Naturgesetze ignoriert, überschätzt auch der Machtzirkel in Brüssel seine Kompetenzen. Energie ist nicht “erneuerbar”, welch ein absurder Unsinn. Gebildete Menschen sollten das wissen, wenigstens jedoch studierte Physiker, zu welchen sich die Kanzlerin offiziell zählt. Ebensowenig hat der Mensch einen messbaren Einfluss auf das Klima, aber hier obsiegt derzeit die politische Arroganz über die Natur.

Natürlich, schließlich geht es bloß vordergründig um die Rettung der Welt. In Wahrheit dreht sich alles ums Geld, die Milliarden fließen seit Jahren in immer breiteren Strömen. Je mehr CO2-Propaganda ertönt, desto mehr zugehörige Gesetze werden verabschiedet und desto mehr bleibt am Ende für die Profiteure dieser neuen Industrie übrig. Ein erheblicher Teil dieser Geldströme sammelt sich dabei ebenfalls in den Taschen der Politiker an, physikalische Gegebenheiten und Naturgesetze hin oder her.

Der mit der Klima-Lüge im Zusammenhang stehende Betrug ist inzwischen unvergleichlich. Es gibt in der Geschichte der Menschheit kein vergleichbares Thema, mit welchem jemals zuvor nahezu die gesamte Bevölkerung des Planeten in derartiger Weise belogen, betrogen und ausgebeutet wurde, wie mit Erfindung des “Treibhausgases” CO2. Wehe all denjenigen, die hieran beteiligt sind, wenn eines Tages die Masse die Wahrheit erkennt."
► alles lesen bei MMnews

Klar dass die durchgeknallten Medienhuren der Abteilung Tagesschau der Firma ARD der Firma BRiD nun Druck machen müssen auf Geheiß der Kapitalelite, denn in 2015 findet bekanntlich der nächste Klima-Gipfel in Paris statt, und da wollen Heerscharen von Klima-Bekloppten und Klima-Kriminellen dann den Sack zumachen.

Bis dahin dürfen wir uns weiter Tag und Nacht mit Chemtrails vergiften und unsere Gesundheit ruinieren lassen neben vielen weiteren Effekten, die Chemtrails und der andere Wahnsinn aus dem großen Welt- und Klima-"Retter"-Geo-Engineering-Werkzeugkoffer der kriminellen, massenmordenden, frei herumlaufenden Psychopathen, die diesen Planeten beherrschen, weltweit zur "Rettung" des Klimas zur Folge haben können, weil durchgeknallte Polithuren in Berlin, Brüssel und vielen anderen Hauptstädten mit korrupten Regierungen die Büchsen der Pandora mit Namen NWO, Eugenik, Nahrungsmittelmonopolisierung, Geo-Engineering aka Klima-"Rettung" nicht nur zulassen sondern sogar aktiv unterstützen!

Siehe auch:

Bitte unterzeichnen Sie unbedingt die Petition "Befragung der Bundesregierung zu Climate-Engineering/Chemtrails" (bis 07.01.2015). Es ist nur eine Befragung, wir können also alle nur gewinnen! Auch Menschen aus dem Ausland sollten diese Petition unterzeichnen. Vielleicht geht den Klimafanatikern ja doch noch ein Licht auf, und sie bemerken, dass sie der größten Lüge aller Zeiten aufgesessen sind, in deren Windschatten die mit Abstand größten Verbrechen aller Zeiten begangen werden (Geo-Engineering, Chemtrails, Wetter/Klima als Superwaffe ...). Lesen Sie bitte vorher diesen Artikel: Der lange Arm der Klimasekte: openPetition

ISIS: Terror-Söldner der USA

Graphik: Activist Post
"ISIS: America’s Terrorist Mercenaries

Tony Cartalucci
Activist Post

Generally historical revision takes place long after events unfold and the victors attempt to bury humiliating or inconvenient truths. Today, in the age of information, these would-be victors are finding it increasingly necessary to revise history in real-time through a strategy of increasingly repetitive, but decreasingly effective propaganda.

Phase I: Justifying Chaos

It was only in 2007 that US foreign policy openly sought to pursue war against Iran, Syria, and Lebanon’s Hezbollah, while undercutting pro-Iranian factions in Iraq which at the time the US was still occupying. Failing to accomplish this directly, the US planned a not-so-covert proxy war that would include funding, politically backing, and even arming groups ranging from the Muslim Brotherhood to militants aligned with Al Qaeda itself.

This is perhaps best summarized by the prophetic 2007 report “The Redirection: Is the Administration’s new policy benefiting our enemies in the war on terrorism?” written by Pulitzer Prize-winning journalist Seymour Hersh and published in the New Yorker.



It stated (emphasis added):
To undermine Iran, which is predominantly Shiite, the Bush Administration has decided, in effect, to reconfigure its priorities in the Middle East. In Lebanon, the Administration has cooperated with Saudi Arabia’s government, which is Sunni, in clandestine operations that are intended to weaken Hezbollah, the Shiite organization that is backed by Iran. The U.S. has also taken part in clandestine operations aimed at Iran and its ally Syria. A by-product of these activities has been the bolstering of Sunni extremist groups that espouse a militant vision of Islam and are hostile to America and sympathetic to Al Qaeda.
Hersh would also go on to chronicle American political and financial support that was being provided to the Muslim Brotherhood, even then under then US President George Bush. In all, the supposedly “spontaneous” uprisings referred to by the Western media as the “Arab Spring” in 2011 were being engineered years ahead of time – not in an attempt to promote peaceful pro-democratic aspirations, but to serve as cover for ultra-violent foreign-backed insurrections that would leave a trail of destruction stretching along Africa’s northern coast, all the way to the borders of Iran, Russia, and even China.

Phase II: The War

After denying any role in the “Arab Spring” unrest, the US would soon not only openly support the protesters in the streets, but also support armed militants that followed in the wake of protests. This support included that of a military dimension – with militants in Libya being provided aircover and special forces initially, to eventually the air-dropping of weapons, equipment, and other supplies.

US Senator John McCain (R-Arizona) would even travel to the terrorist capital of Libya – Benghazi – and offer US support in person. He would stand literally upon the footsteps of Benghazi’s courthouse where Al Qaeda rallies would be held shortly after, promising weapons to men who would later slaughter a US ambassador in that very city.

After the destruction of Libya’s government amid NATO’s intervention, Benghazi would serve as a terrorist epicenter where weapons, cash, and fighters were being staged before being sent to NATO-member Turkey and then to fight in northern Syria. Among these terrorists were seasoned militants of the Libyan Islamic Fighting Group (LIFG), an official Al Qaeda franchise in North Africa. One of their leaders, Abdelhakim Belhadj would eventually find himself in power in Tripoli after the collapse of the Libyan government, and even have his photograph taken with Senator McCain.

Predictably, as NATO shifted resources and attention from the overthrow of Libya to the overthrow of Syria, the conflict aimed at Damascus escalated. It did not however succeed. Instead, the West found itself in a protracted proxy war in which its role in arming, aiding, and abetting hardcore sectarian extremists became increasingly obvious.

Phase III: The “Rise” of ISIS

Clearly, the rise of the so-called “Islamic State” or ISIS, did not happen overnight, nor by accident. It was not only the logical result of the United States continuing its strategy of proxy warfare it had carried out against Libya, now unfolding in Syria, it was also the premeditated, documented result of what veteran journalist Seymour Hersh had warned about in 2007.

It is a threat that not only Syria understands all too well, but a threat its allies including Iraq, Iran, and Russia fully understand and are mobilizing against.

The US has found itself revising history, attempting to explain the existence of ISIS lurking in the footprints of its massive support of so-called “moderates” in Syria’s ongoing conflict. The US has attempted to claim ISIS has built itself on “donations,” selling oil to the black market, and by taking hostages for ransom. If only building a multinational terrorist mercenary force was that easy, we could imagine Syria, Iraq, and Iran would likewise have vast mercenary armies to outmatch ISIS in an afternoon.

The reality is, to explain how the US and its regional partners have provided “moderates” with billions in aid only to have ISIS rise up and displace these “moderates,” we must realize that there were never any “moderates” to begin with, and that the US intentionally armed and funded terrorists, just as Hersh warned in 2007, to create a terrorist mercenary army that “espouses a militant vision of Islam” and is “sympathetic to Al Qaeda.”

ISIS didn’t displace the “moderates,” the truth of what America has done in the Middle East has displaced the lies the West has been telling the public starting in 2011 at the height of the so-called “Arab Spring.”

It is essential that people around the world continue to spread this this truth faster than the West can spread its chaos."
► alles lesen bei Activist Post

Dienstag, 28. Oktober 2014

"Wir sind alle Afrikaner" - EU-Mafia will gesamte EU mit Ebola infizieren: Ebola aus Solidarität für alle EU-Knackis

Und wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein EU-Zombie daher. Wer dachte, die EU-Knackis kämen in Sachen Ebola ungeschoren davon, der hat die Rechnung ohne die Brüsseler EU-Mischpoke gemacht, die sich ein ums andere Mal als willfährige, hirntote Erfüllungsgehilfen der US-Interessen erweist.
"Der neue EU-Koordinator für den Kampf gegen Ebola hat den Einsatz von 40.000 Helfern gegen die Epidemie in Westafrika gefordert. Die Zahl der Krankenhausbetten müsse so schnell wie möglich von derzeit 1000 auf 5000 erhöht werden, sagte der künftige EU-Kommissar für humanitäre Hilfe, Christos Stylianides, am Montag in Brüssel.

Pro Patient brauche man acht Helfer, was den Personalbedarf auf mindestens 40.000 Kräfte bringe. Nach Angaben der EU-Kommission müssen aber nicht all diese Helfer zwangsläufig aus der EU stammen. Es wäre aber wünschenswert, wenn pro Patient ein gut ausgebildeter Spezialist zur Verfügung stehe." [Quelle]
Es reicht den Politattrappen in Berlin und Brüssel noch lange nicht, dass wir beispielsweise bereits massenhaft Flüchtlinge in die EU holen (müssen), weil USrael die gesamte Welt in Brand steckt, und die Menschen verständlicherweise ihr Leben retten wollen.

Nun sollen auch noch 40.000 Ebola-Hilfswillige nach Afrika geschickt werden, um dort der US-Regierung zu helfen das von ihr inszenierte Ebola-Seuchen-Theater zu managen.

Inzwischen wurde bekannt, dass die US-Ebola-Helfer nach ihrer Rückkehr in die USA sofort in Quarantäne gesteckt wurden, was Protest bei diesen Helfern auslöste. Vielleicht besteht also doch so etwas wie Ansteckungsgefahr. Sicher sein kann man sich aber nicht, weil gleichzeitig zum angeblichen oder tatsächlichen Ebola-Ausbruch in Afrika das Wasser mit Formaldehyd vergiftet wurde, und die, die das Wasser trinken, nun ebenfalls Ebola-Symptome zeigen.

Geht man davon aus, dass die Irren in Brüssel wirklich 40.000 Dumme finden, die nach Afrika reisen, was passiert mit denen, wenn sie zurückkommen? Sollen die dann alle in Quarantäne gesteckt werden, so wie das die Amis machen? Wahrscheinlich doch wohl eher nicht, oder?

Nein, natürlich nicht. Das ist doch gerade der Plan. Die sollen nicht in Quarantäne gesteckt werden sondern uns alle anstecken bzw. die Gefahr der Ansteckung beschwören. Die Dummen sollten also am besten aus den unterschiedlichsten Gegenden kommen und am besten auch von außerhalb der EU. Schlimm, sie könnten uns alle anstecken und haben uns vielleicht sogar schon alle angesteckt, Angst!

Und wenn nur einer dieser 40.000 ein Ebola-Symptom zeigt, vielleicht weil er es liebt, Formaldehyd statt Orangensaft zum Frühstück zu trinken, vielleicht, weil er dafür bezahlt wurde, dann kann man davon ausgehen, dass die Mainstreammedien förmlich ausrasten und wie die Politiker Sofortmaßnahmen fordern werden: Massenimpfung für 500 Millionen EU-Knackis! Panik im EU-Knast!

Was sich für uns zum Supergau entwickeln könnte, könnte der Pharmamafia wie auch vielen anderen Teilen der Krankheitsindustrie Riesenprofite bescheren und die Eugenikmafia dem Ziel ihrer Träume einen großen Schritt näher bringen. Ganz zu schweigen von den vielen neuen Gesetzen, Regelungen, Maßnahmen, die sich unser lieber Papa Staat im Zuge dieser Krise sicherlich wieder genehmigen wird. Und ganz abgesehen davon, dass die Amis sich tiefer und tiefer in Afrika eingraben um zu "helfen".

Falls es jemand bemerkt hat, der Wahnsinn dreht von Tag zu Tag immer schneller, und irgendwann muss und wird es dann richtig knallen.

Sie meinen, dass seien ja völlig kranke Verschwörungstheorien? Im Gegenteil, so krank und kriminell, wie "die" sind, kann man leider gar nicht denken, aber man sollte es wenigstens immer wieder versuchen.

► alles lesen bei MMnews

Siehe auch:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Pollclone Umfrage hier ablegen Im Posting folgenden Code (Beispiel): Stimmen Sie mit ab: Endzeit Quartalsende